Villingen-Schwenningen –Eine Filmreise in die Vergangenheit (Heinrich Maulhardt)

Unter diesem Titel präsentiert das Stadtarchiv Villingen-Schwenningen ab November 2009 eine unterhaltsame Filmchronik zur Stadtgeschichte. Für diese Filmreise sind zahlreiche unbekannte oder in Vergessenheit geratene Filmschätze zusammengefügt worden. In 45 Minuten spannt sie den Bogen von den 1920er Jahren bis in die Gegenwart und berichtet auf unterhaltsame Weise über große und kleine Ereignisse der Stadtgeschichte, Freizeit und Privates, Produkte und Prominente, gute und schlechte Zeiten der Städte Villingen, Schwenningen und Villingen-Schwenningen.

Produziert wurde die Film reise vom Haus des Dokumentarfilms, Stuttgart, im Auftrag des Stadtarchivs Villingen-Schwenningen, das das Projekt beratend begleitet hat. Filmautor ist der frühere Kulturchef des SDRFernsehens Manfred Naegele.

Die unterhaltsame Film dokumentation richtet sich an alle, die sich für Villingen-Schwenningen interessieren, junge und ältere Einwohner, Zugewanderte und Ausgewanderte, städtische Urgesteine und Neubürger. Sie ist auch als DVD mit drei Sprachfassungen – Deutsch, Englisch, Französisch – für 14,95 Euro ab Mitte November 2009 erhältlich.

Kontakt: Stadtarchiv Lantwattenstr. 4

78050 Villingen-Schwenningen

Tel.: 07721-821814

Fax: 07721-821817

stadtarchiv@villingen-schwenningen.de