Der Geschichts- und Heimatverein trauert um seine Ehrenmitglieder Uta Baumann und Marta Dold

Mit dem Tod Uta Baumanns hat der Geschichts- und Heimatverein Villingen sein hochangesehenes Gründungs- und Ehrenmitglied verloren. Uta Baumann war fast 25 Jahre aktives Vorstandsmitglied und leitete in dieser Funktion die Geschäftsstelle des Vereins. Bis zu ihrem Tod gehörte sie dem Beirat an. Sie hat das Vereinsleben herausragend mitgestaltet und in Stil und Inhalt mitgeprägt. In der Liebe zu ihrer Stadt Villingen pflegte sie deren Geschichte, angespornt von einer über den Tag hinausragenden Idee. Uta Baumann war katholisch-konservativ, prinzipiell und gleichzeitig weltoffen. Überzeugt davon, daß das allzu rasch Blühende auch schnell vergeht und kaum Früchte trägt, setzte sie lieber auf dauerhafte Werte, aus denen heraus sich Vergangenheit und Gegenwart in Zukunft verwandeln können. Verwaschene Ansichten schätzte sie gering, weil sie nur zu verwaschenen Entscheidungen führen können.

Uta Baumann ist nicht mehr unter uns. Dieser Verlust bewegt uns. Aber wir sind dankbar für ihre Lebensarbeit, mit der sie gerade auch dem Geschichts- und Heimatverein unermüdlich gedient hat.

Nur wenige Tage nach dem Ableben Uta Baumanns verstarb auch ihre Schwester Marta Dold. Sie gehörte dem Geschichts- und Heimatverein seit dessen Gründung an. Nach ihrer Rückkehr in ihre Heimatstadt Villingen übernahm sie im Jahre 1980 die Kassenführung des Vereins und verwaltete die Finanzen mit großer Gewissenhaftigkeit und äußerster Korrektheit, gleichzeitig aber immer verständnisvoll und offen für Neuerungen und notwendige Änderungen. Gemeinsam mit ihrer Schwester Uta führte sie bis Ende des Jahres 1993 die Geschäftsstelle des Vereins und gehörte bis zu ihrem Tode dem Beirat an.

Mit ihrem hintergründigen Humor, ihrem auf Harmonie und Ausgleich bedachten Wesen und ihrer Lebenserfahrung hat sie manches Problem gelöst und Inhalt und Stil des Vereinslebens entscheidend mitgeprägt.

Immer im Hintergrund wirkend darf von Marta Dold mit Recht gesagt werden: Die Welt lebt von Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht.

Aus dem Kreis unserer Mitglieder haben uns auch für immer verlassen: Ilse Mayer und Prof. Dr. Gustav Heinzmann

Wir werden ihrer mit Achtung und Dankbarkeit gedenken.
Requiescant in pacem.