Archäologische Ausgrabungen1992 und 1993 in der Villinger Gerberstraße (Werner Huger)

Im Hofbereich östlich des Hauses Gerberstraße 19 (ehemaliges Gerber-Jäger-Haus) wurden 1992 u. a. rechteckige und runde Holzbohlenkonstruktioneneinstiger Gerber-Bottiche aufgedeckt. (Zeitstellung unbekannt.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über die Befunde, bzw. weitere Funde, ist seitens des Landesdenkmalamtes Freiburg, Abteilung Bodendenkmalpflege, als zuständiger Grabungsbehörde, bisher öffentlich nichts vorgelegt worden.

 

 

Auf den Hofstätten der Häuser Gerberstraße 57 und 59 wurden 1993, nach dem Abriß des bisher im Aufgehenden vorhandenen Häuserbestands, zwischen Gehsteig und Ringmauer im Süd- osten, Fundamente zumindest eines Wohnhauses freigelegt. Dem Vernehmen nach soll es sich um einen Fundzusammenhang aus dem 15. Jahrhundert handeln.