Bild am Romäusturm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In einem kleinen Festakt vor Ort erfolgte am 10. Oktober 1981 in Anwesenheit des Oberbürgermeisters die Enthüllung des neuen Romäusbildes. Der Vertreter des Geschichts- und Heimatvereins Vil-lingen hielt die Festansprache. Es ist das Verdienst der Narrozunft Villingen mit ihrer „Aktion Romäusbild „, daß durch die Spendengroschen von Bürgern und Gewerbe das Werk möglich wurde. In Zusammenarbeit mit Professor H. K. Schlegel (Stuttgart) schuf der Villinger Malermeister Manfred Hettich das Bild.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das alte Romäusbild zeigt die restaurierte Form einer älteren Vorlage von Albert Säger (1891). Das Bild verrät den Stil der Historienmalerei, die für die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts typisch ist. Es hatte nur wenige Jahrzehnte Bestand und war nach dem Zweiten Weltkrieg durch Verwitterung gänzlich verschwunden.