Zum gedenken: Dr. med. Johann Nepomuk Häßler

 

Wir gedenken

 

 

 

 

 

 

 

Dr. med. Johann Nepomuk Häßler

1899 — 1981

Mit dem Tod von Dr. Häßler, der am 27. Februar 1981 verstarb, hat unser Verein ein altes verdientes Mitglied verloren. Er gehörte schon viele Jahrzehnte einem Kreis geschichtsinteressierter Männer Villingens, dem Vorläufer des heutigen Geschichts- und Heimatvereins, an.

Neben seinem Arztberuf, den er mit großer Hingabe in Villingen und dessen Umgebung versah, galt von jeher sein persönliches Interesse besonders der Heimatgeschichte.

Der Verstorbene entstammte einem alten Villinger Geschlecht, dessen Stammbaum er bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen konnte. Villingen verdankt ihm die Geschichtsbände über die Belagerung im Spanischen Erbfolgekrieg und über die Geschichte der Lorettokapelle sowie andere Forschungsergebnisse.

Es war auch kein Wunder, daß sich Dr. Häßler, dem das Wohl seiner Heimatstadt besonsders am Herzen lag, als über die Vereinigung von Villingen mit Schwenningen diskutiert wurde, sich leidenschaftlich für die Erhaltung der Selbständigkeit Villingens eingesetzt hat.

Für seine reichen Verdienste wurde der Verstorbene mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und vom Villinger Geschichtsverein zum Ehrenmitglied ernannt.

Hermann Preiser