De Narro (Hans Hauser)

Siehsch, do kunnt on. Die Postur!

Desch en Narro dur und dur.

Desch on, wie mern kum no findt,

wo sechs Reama trage kinnt,

Rolle, so wie Kindsköpf, dra

und dezue noh springe ma!

Guck, wie n er de Sebel schwaiht,

wie n er d’Hand a d’Schemme lait

und sie mit em Dumme lupft;

wie n er staub bliibt und sich besinnt,

ob er iis nit kenne kinnt.

Und, jez los, jetzt juchzet er,

worsch es seah, der kunnt doher.

Halt ihm stand und laß nit luck,

goht er a di, gib ihm z`ruck!

Aus: Hans Hauser, Dief i de Nacht, Alemannische Gedichte. Verlag H. Müller, Villingen