Ehrenvorsitzender Günter Rath erhält Ehrennadeldes Landes Baden-Württemberg (Werner Echle)

Günter Rath war 33 Jahre lang für unseren Geschichts- und Heimatverein Villingen ehrenamtlich tätig. Nach acht Jahren Mitgliedschaft im Beirat und zwei Jahren als zweiter Vorsitzender leitete er von 1993 – 2015 insgesamt 23 Jahre lang den Verein als erster Vorsitzender. Für dieses große Engagement erhielt Günter Rath – auf Initiative seines Nachfolgers – im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 09. März 2015 die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg überreicht.

Zu dieser Veranstaltung konnte der Vorsitzende Werner Echle den Oberbürgermeister unserer Stadt Herrn Dr. Rupert Kubon begrüßen, der die Ehrung im Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann vornahm. Als besondere Geste gegenüber Günter Rath freute er sich, dessen langjährigen obersten Dienstvorgesetzten Herrn Ministerpräsident a. D. Dr. h.c. Erwin Teufel mit Gattin willkommen heißen zu dürfen. Außerdem erwiesen viele Vereinsmitglieder und Wegbegleiter dem langjährigen Vorsitzenden in großer Verbundenheit ihre Reverenz.

Der Oberbürgermeister ging in seiner Laudatio auf die besonderen Leistungen von Günter Rath ein. Er erwähnte die vielen Veröffentlichungen, Projekte und Förderungen, die der Verein unter seiner Führung realisiert hat. Beispielhaft sind zu nennen: die Unterstützung der Silbermannorgel, der Weihnachtsmarkt, die Stele am Stationenweg, der Geschichts- und Naturlehrpfad sowie die Einrichtung einer eigenen Geschäftstelle.

Abb. 1: Oberbürgermeister Dr. Kubon bei der Verleihung (Foto Jochen Hahne).
Abb. 2: Dr. h.c. Erwin Teufel beim Grußwort (Foto Jochen Hahne).

Ministerpräsident a.D. Dr. h.c. Erwin Teufel überraschte den Geehrten und die Anwesenden mit einem Grußwort. Ein besonderes Lob hatte er für die ehrenamtliche Arbeit, die sein langjähriger Mitarbeiter im GHV geleistet hat und unterstrich in diesem Zusammenhang die Unverzichtbarkeit des Ehrenamtes für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Er äußerte vor allem die Wertschätzung für Rath, dessen Kreativität er auch in Diensten des Landes Baden-Württemberg erlebt hat.

Günter Rath schloss seine Dankesworte mit dem Wunsch an die Stadt: „Ich wünsche mir, dass sich die Stadtverwaltung Ihrer Verantwortung gegenüber der historischen Stadt bewusst ist.“

Wir alle können dankbar sein, dass Günter Rath sich im Verein und in der Stadt um die Gemeinschaft besonders verdient gemacht hat.